Kinderarmut in Leverkusen?

Ja, die gibt es!!

In unserer ehemals wohlhabenden Stadt fällt der Gedanke schwer, dass es Kinder und Jugendliche gibt, die von Armut betroffen sind. Und doch, wenn man genau hinschaut, gibt es dieses gesellschaftliche Problem ­mitten unter uns.

In Leverkusen leben 5.044 von insgesamt 22.958 Kindern im Alter von 0 bis 15 Jahren in Familien mit einem Einkommen in Form von Sozialleistungen nach Hartz IV.

Das sind rund 22% oder mehr als 1/5 der Gleichaltrigen.  In einzelnen Stadtteilen erreicht dieser Anteil bis zu 50 %. Das bedeutet, hier lebt rund die Hälfte der Kinder dieses Alters mit ihren El­tern in einer materiellen Notlage.
Seit Jahren steigt der Anteil armer Kinder weiter an.

Ein Ende dieser Tendenz ist nicht abzusehen.